< Abfallkurse jetzt auch im Tessin
22.06.2018 15:25 Alter: 26 days

Effizienzsteigerung durch Innovation

7.8 Mio. CHF für karitative Projekte und erneute CO2-Reduktion


Die Texaid Textilverwertungs-AG hat das vergangene Geschäftsjahr erneut erfolgreich abgeschlossen. Erfreulich sind die Höhe der ausbezahlten Gelder für karitative Organisationen, die weitere CO2- Reduktion sowie das verstärkte Engagement in Forschungsprojekten und Verbänden.

Texaid und ihre Tochtergesellschaft Contex haben im vergangenen Jahr rund 36 000 Tonnen ausgediente Kleider, Schuhe und Haushaltstextilien in der ganzen Schweiz eingesammelt. Das entspricht zirka 140 Mio. Kleidungsstücken, welche die Bevölkerung via Container, Strassen- und Inshop-Sammlung abgegeben hat. Texaid sorgt für eine ökologische Weiterverwertung der abgegebenen Textilien. Ob wieder getragen oder zu Putzlappen und Dämmstoffen verarbeitet – Altkleider erhalten im textilen Kreislauf ein neues Leben. Damit können wertvolle Ressourcen geschont und die Umweltbelastung deutlich reduziert werden. 7.8 Millionen Franken konnte Texaid aus dem Verkauf der tragbaren Altkleider erwirtschaften und karitativen Organisationen für Projekte zur Verfügung stellen. Darüber hinaus hat Texaid die umweltschonende Unternehmenskultur weiterentwickelt und den CO2-Ausstoss gegenüber dem Basis-Erhebungsjahr 2013 um 35 Prozent pro Tonne gesammelter Altkleider reduziert.

Ganze Medienmitteilung

Weitere Infos: www.texaid.ch