< Metallsammler gesucht
01.04.2019 14:48 Alter: 229 days

Aldi Suisse führt Sammlung von Getränkekartons aufgrund grosser Nachfrage nicht weiter

Schweizerinnen und Schweizer wollen ihre Milch- und Orangensafttüten dem Recycling zuführen. Dies hat das Pilotprojekt des Vereins Getränkekarton-Recycling Schweiz (GKR) mit Aldi Suisse gezeigt. Die Mengen, die bei den Filialen zurückgegeben worden sind, übertrafen die Erwartungen bei Weitem, was den Discounter dazu bewegt, die Sammlung wieder einzustellen. Nun braucht es gemeinsame Anstrengungen von Politik und Wirtschaft, damit die Schweiz den Namen Recyclingland weiterhin verdient.


Aldi Suisse stoppt per Ende Juni 2019 die gemeinsame Sammlung von Getränkekartons und Plastikflaschen. Nur letztere werden weiterhin zurückgenommen. Das ist bedauerlich, denn die Sammlung ist überaus beliebt. Dass Getränkekarton-Recycling ein echtes Bedürfnis darstellt, belegen auch Studien, wonach 9 von 10 Konsumenten Getränkekartons zurückgeben würden, wenn sie die Möglichkeit hätten1. Das macht auch durchaus Sinn: Mit dem Recycling aller in der Schweiz auf den Markt gebrachten Getränkekartons könnte pro Jahr so viel Holz eingespart werden, wie auf einer Waldfläche von 11‘000 Fussballfeldern nachwächst.

Hier finden Sie die Medienmitteilung von Getränkekarton-Recycling.