< Mit Kreislaufwirtschaft das Klima schützen
01.07.2019 09:16 Alter: 77 days

HeiQ gewinnt «Umweltpreis der Wirtschaft

Das Textilunternehmen HeiQ Materials AG hat eine revolutionäre Färbetechnologie entwickelt, welche ökologisch herausragend und ökonomisch erfolgreich ist. Anlässlich des CE2 Days des Swiss Economic Forums durfte eine Delegation von HeiQ heute den bedeutendsten Umweltpreis der Schweiz entgegennehmen.


Klimawandel und Umweltzerstörung beschäftigen die Menschen wie kaum ein anderes Thema. Die Schweizer Wirtschaft hat das Potenzial, einen relevanten Beitrag zur Lösung dieser Probleme beizutragen. Aus diesem Grund wurde der «Umweltpreis der Wirtschaft» lanciert. Der Preis zeichnet unternehmerische Lösungen aus, welche ökologische Innovationen mit ökonomischem Erfolg verbinden. Die diesjährige Preisträgerin –HeiQ Materials AG– zeigt eindrücklich, dass Veränderungen auch bei tiefen Margen möglich sind. Mit ihrer revolutionären Färbetechnologie «HeiQ Clean Tech» wird Polyester ökologischer, kostengünstiger und qualitativ besser eingefärbt. Die Technologie bietet riesige Chancen für die Umwelt. Dies weil die Textilindustrie weltweit betrachtet der grösste industrielle Verbraucher von Wasser und einer der grössten Umweltverschmutzer und Erzeuger von CO2-Emmissionen ist.

Medienmitteilung

Weitere Infos:

www.umweltpreis.ch

www.umwelt-stiftung.ch

www.go-for-impact.ch

www.heiq.com

www.ce2.ch