Neuigkeiten Swiss Recycling – März 2015

Liebe Freunde des Recyclings

Die Natur startet in den Frühling und wir in die Workshop-Saison! Der Newsletter berichtet von den einzelnen Workshop-Themen und bringt Ihnen weitere wichtige Informationen aus der Schweizer Recycling-Welt auf den Schreibtisch.

Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre.

Beste Grüsse,

Patrik Geisselhardt
Geschäftsführer Swiss Recycling

Folgende Themen werden diskutiert:

Schwerpunkt: Workshops 2015
Neuigkeiten:
Optimierte Sammlung:
Standpunkt: Lehrgänge im Bereich Umweltwissenschaft
Schwarzes Brett: Weitere Themen rund um Recycling und Nachhaltigkeit

Schwerpunkt: Workshops 2015 – teilnehmen lohnt sich

Das im 2014 gestartete Workshop-Programm wird fortgeführt! Dank regem Interesse werden dieses Jahr fünf Workshops in der Deutschschweiz und einer in der Romandie durchgeführt. Die anwendungsorientierten Workshops behandeln praxisnahe Themen der Separatsammlung.

Swiss Recycling und die Organisation Kommunale Infrastruktur freuen sich, Ihnen die Workshop-Themen dieses Jahres bekannt zu geben:

• Kunststoffsammlung Gemeinden
• Design Kunststoffflaschen
• Wirksamer Recyclingkalender
• Sicherheit und Verkehrsführung auf der Sammelstelle
• Grüngut (auch auf Französisch)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Mehr Informationen zu den einzelnen Workshops und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Neuigkeiten: Verlorene PET-Getränkeflaschen

Das Bedürfnis in der Bevölkerung weitere Plastiksorten dem Recycling zuzuführen ist gross. Deshalb bieten immer mehr private Unternehmen eine gemischte Plastiksammlung an. Das ist ökologisch nur sinnvoll, wenn PET-Getränkeflaschen nach wie vor separat gesammelt werden.  

Mehrere Unternehmen sammeln in den Haushalten gemischte Plastikabfälle in speziellen Säcken und lassen sich dafür bezahlen. Das kann für den Konsumenten durchaus günstiger sein als die offiziellen Abfallsäcke. Die Gemeinden tun jedoch gut daran, genauer hinzuschauen, bevor sie selbst eine  gemischte Plastiksammlung ihren Einwohnern empfehlen oder gar selbst anbieten möchten. Ein neues Plastikentsorgungssystem muss gut kommuniziert werden und darf nicht für Verwirrung sorgen, weil das sonst die weitaus ökologischere Separatsammlung von PET-Getränkeflaschen gefährdet. Diese Separatsammlung sorgt nämlich dafür, dass aus leeren PET-Getränkeflaschen immer wieder neue hergestellt werden  und sich  jährlich 124‘000 Tonnen Treibhausgase einsparen lassen. Würden die PET-Getränkeflaschen in der Gemischtsammlung landen, gingen sie für den Stoffkreislauf unwiderruflich verloren. Vollständigen Artikel lesen

Optimierte Sammlung: Zuwachs an Vertragspartnern dank hohen Qualitätsstandards

SENS eRecycling freut sich über einen grossen Zuwachs an Vertragspartnern auf Seite der Hersteller und Importeure. Viele schliessen sich an, ohne dass SENS grosse Überzeugungsarbeit leisten muss. Der hohe Qualitätsstandard spricht für sich.

SENS hat 2013 einen Kooperationsvertrag mit dem Branchenverband Swissolar geschlossen. Dieser hat zum Ziel, für die Photovoltaik-Branche eine umfassende Recyclinglösung zu bieten. Letztes Jahr hat SENS begonnen, den Rücknahmeprozess umzusetzen. So können Hersteller und Imporeure von Solarpanels  ihren Kunden ein umweltfreundliches Recycling am Ende der Laufzeit garantieren.
Insgesamt sind mittlerweile 534 Hersteller und Importeure dem SENS Rücknahmesystem angeschlossen. Im letzten Jahr durfte SENS 61 neue Partner registrieren, davon 31 aus dem Bereich Photovoltaik.

Es ist sehr erfreulich, dass die Vertragspartner überzeugt sind von der gesetzeskonformen Recyclinglösung, der ökologischen Wichtigkeit der Dienstleistung von SENS und den hohen Qualitätsstandards.

Informationen zu SENS eRecycling finden Sie unter www.eRecycling.ch

Standpunkt: Swico und TEXAID an der Suisse Public

Swico und TEXAID sind in diesem Jahr an der Suisse Public Fachmesse in Bern vom 16.-19.6. mit einem eigenen Stand vertreten. Die beiden Mitglieder von Swiss Recycling freuen sich auf Ihren Besuch!

Am TEXAID-Stand beraten Sie kompetente Ansprechpartner bei Fragen rund ums Textilrecycling. Gerne kümmert sich TEXAID zusammen mit Ihnen um das Altkleider-Entsorgungskonzept in Ihrer Gemeinde und zeigt Ihnen die Möglichkeiten auf. Am TEXAID-Stand erfahren Sie zudem, welchen Weg ausgediente Textilien gehen und welchen Platz sie nach der Entsorgung im textilen Kreislauf einnehmen können. www.texaid.ch

Am Swico Recycling-Stand erwartet Sie die Warenkorbanalyse 2.0. Probieren Sie am Swico-Stand das Wägesystem aus und nehmen Sie am Schnelligkeitswettbewerb teil, es erwarten Sie tolle Preise. Nutzen Sie ausserdem die Gelegenheit, um mit Swico über die aktuellen Änderungen des ADR bezüglich Lagerung und Transport von lithiumhaltigen Batterien in Ausrüstung zu diskutieren. Bei Fragen rund ums Elektronikgeräterecycling werden Sie kompetent beraten. www.swicorecycling.ch

Swico und TEXAID freuen sich auf Ihren Besuch und einen spannenden Austausch.

Schwarzes Brett: Weitere Themen rund um Recycling und Nachhaltigkeit

Auf dem Schwarzen Brett wird auf zusätzliche Neuigkeiten hingewiesen:

Swiss Recycling ist umgezogen

Unser Büro findet sich neu zentral gelegen an der Obstgartenstrasse 28, 8006 Zürich. Die Telefonnummer bleibt dieselbe. Wir freuen uns darauf, Sie an unserer neuen Adresse zu begrüssen.




Save the date

Merken Sie sich vor: Am 14. Januar 2016 findet der nächste Recyclingkongress Gemeinden im Solothurner Landhaus statt. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie frühzeitig auf unserer Webseite.

Am Freitag, 11. und Samstag, 12. September 2015 findet der Clean-Up-Day 2015 statt! Alle Infos dazu unter: http://www.igsu.ch/de/aktuelles/clean-up-day/

Recycling Map

Wo befindet sich die nächste Sammelstelle? Welche Wertstoffe kann ich in meiner Umgebung separat entsorgen? Die Recycling Map bietet Ihnen einen übersichtlichen Service, der auch als App erhältlich ist. www.recyclingmap.ch

Swiss Recycling

Der  Brand  Swiss  Recycling  steht  für  hohe  Qualität,  Transparenz  und  nachhaltige Entwicklung auf allen Recycling-Stufen – von der Separatsammlung über die Logistik hin zur Verwertung und dem Einsatz des Sekundärmaterials. Die Mitglieder verpflichten sich, die in der  Swiss  Recycling  Charta  definierten  Standards  umzusetzen:  Dies  sind  insbesondere Transparenz  im  Stoff-  und  Finanzfluss,  optimierte  Rücknahme  sowie  nachhaltige Entwicklung.

Swiss  Recycling  sensibilisiert  durch  Kommunikationsarbeit  für  das  Separatsammeln  und das  Recycling.  Die  Wiederverwertung  schont Ressourcen,  spart  Energie,  reduziert Treibhausgasemissionen und schafft Sekundär-Rohstoffe. Entscheidende Grundlage dafür ist die richtige Separatsammlung.

Swiss Recycling unterstützt den Erfahrungsaustauschunter den Mitgliedern / Partnern und die  Realisierung  von  Synergien.  Als  eigenständige  Non-Profit-Organisation  ist  Swiss Recycling kompetente Ansprechpartnerin in allen Fragen zum Thema Separatsammlung und Recycling.

Swiss Recycling - Damit Recycling Rund läuft.

Dem Verein Swiss Recycling können alle Recycling-Organisationen angehören, die gesamtschweizerisch in der Separatsammlung tätig sind. Derzeitige Mitglieder sind folgende Organisationen:

•    FERRO Recycling (Konservendosen und Stahlblech)
•    IGORA-Genossenschaft (Aluminiumverpackungen)
•    INOBAT (Batterien)
•    PET-Recycling Schweiz (PET-Getränkeflaschen)
•    Stiftung SENS (elektrische und elektronische Haushaltklein- und Haushaltgrossgeräte)
•    Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS (Leuchtmittel und Leuchten)
•    SWICO Recycling (Büro-, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation)
•    Tell-Tex (Textilien und Schuhe) 
•    TEXAID Textilverwertungs-AG (Textilien und Schuhe)
•    VetroSwiss (Verpackungsglas)

Swiss Recycling
Obstgartenstrasse 28
8006 Zürich

Tel. +41 (0)44 342 20 00

info(at)swissrecycling.ch
www.swissrecycling.ch