Neuigkeiten Swiss Recycling – März 2016

Guten Tag

Es freut uns, Ihnen den ersten Swiss Recycling-Newsletter 2016 zuzustellen. Es erwartet Sie ein Rückblick zum Recyclingkongress 2016, die Bekanntmachung neuer Workshops und Praxiskurse sowie Infos zum Angebot recycelter Putzlappen.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

Das Swiss Recycling-Team

Folgende Themen werden diskutiert:

Schwerpunkt: Gelungener Recyclingkongress 2016 ist passé
Neuigkeiten: Industrie-Putzlappen und Reinigungstücher aus Alttextilien
Optimierte Sammlung: Fachkurs Sammelfraktionen im Juni/Juli 2016
Standpunkt: Workshop Altpapierrecycling & Dampflok Renergia
Schwarzes Brett: Plakatbestellung "Alle machen mit"

Schwerpunkt: Gelungener Recyclingkongress 2016 – ein Rückblick

Der ausgebuchte Recyclingkongress Mitte Januar stand im Zeichen der Herausforderungen und Chancen des Recyclings. Der jährlich von Swiss Recycling und der Organisation Kommunale Infrastruktur organisierte Branchentreffpunkt bot einiges an Information und Diskussionsstoff.

Am 14. Januar trafen sich im Solothurner Landhaus rund 220 Personen aus allen Landesteilen der Schweiz, um Fachleuten der Recyclingbranche zuzuhören und sich untereinander auszutauschen.

Nach dem Grusswort von Nationalrat Müller-Altermatt bot Michel Monteil vom BAFU Einblick in die Neuerungen, welche mit der VVEA Einzug in die Schweizer Recyclinglandschaft finden.
Jean-Claude Würmli von PET-Recycling Schweiz referierte darüber, wie sich der tiefe Erdölpreis auf das PET-Recycling auswirkt. Vito Macchia von Perlen Papier beleuchtete die Papierindustrie und deren Entwicklung.

Während Heinz Böni von der EMPA den Zuhörern Einblick in die Welt der seltenen technischen Metalle und dem Begriff der Kritikalität gab, war der bunte „Marktplatz“ gefüllt mit dem Mixen eines Sammelstellen-Kurs-Cocktails, Eindrücken aus dem brasilianischen Kühlschrank-Recycling, der Zukunft des Phosphor-Recyclings und neu entwickelten Sammelmöglichkeiten.

Der Blick ins Ausland wurde von zwei sympathischen Referenten, Stephan Rösgen (Arbeitsgemeinschaft Verpackung + Umwelt, Deutschland) und Géraud Delorme (Valorplast, Frankreich) geboten. Sie unterhielten und informierten das Publikum über die Entwicklung in den Nachbarländern und erklärten, was genau hinter Wörtern wie „Stoffgleiche Nichtverpackungen“ steckt.

Peter Steiner vom Verband KVA Thurgau und Raymond Schelker von der IG Recycling-Sack sprachen schliesslich zu einem der brisantesten Themen, dem Kunststoffrecycling und den Herausforderungen der Gemischtsammelsäcken. Diese Thematik wird die Branche weiterhin auf Trab halten, bis ein landesweit funktionierendes System entsteht.

Sind Sie interessiert an den Vorträgen? Sie können diese hier bestellen.

Impressionen des Recyclingkongresses 2016

Möchten Sie im 2017 dabei sein? Am 24. Januar 2017 findet der nächste Recyclingkongress in Biel statt. Anmeldemöglichkeiten werden in diesem Newsletter oder auf unserer Webseite rechtzeitig kommuniziert.

Neuigkeiten: Industrie-Putzlappen und Reinigungstücher aus Alttextilien

Nutzen auch Sie hochwertige Industrie-Putzlappen und Reinigungstücher zur professionellen Reinigung? Dann bietet TEXAID Ihnen ab sofort eine breite Produktpalette, die auf vielfältige Anwendungsbereiche abgestimmt ist.

Zum umfangreichen Sortiment gehören Frottee, Kattun, Trikot und Poliertextilien. Sie eignen sich für den Einsatz von der Grob- bis hin zur Feinreinigung.

Aus den entsorgten Textilien sondert TEXAID etwa 65 Prozent tragfähige Kleidung heraus. Etwa 30 Prozent wird als „nicht mehr tragbar“ eingestuft und zur Hälfte zu Putzlappen verarbeitet. Die Textilien werden gemäss der DIN 61650 von Haken, Knöpfen und Ösen befreit und entsprechend zugeschnitten. Die Verwendung von Putzlappen aus Alttextilien spart wertvolle Rohstoffe und schont und die Umwelt.

Im Onlineshop können Sie Ihre Bestellungen rund um die Uhr abgeben und vom 10 Prozent-Sofortrabatt profitieren. Zusätzlich sind wir telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Tel.: +41 41 874 54 37
E-Mail: shop(at)texaid.ch
Onlineshop: www.texaid-putzlappenshop.ch

Optimierte Sammlung: Fachkurs Sammelfraktionen im Juni/Juli 2016

Arbeiten Sie auf Ihrer Sammelstelle im täglichen Umgang mit Kunden und mit verschiedenen Materialien? Dann ist dieser Fachkurs genau richtig für Sie, egal ob Sie als Fachmann Ihr Wissen wieder auffrischen möchten oder sich als Quereinsteiger Ihr Branchen-Know-How aneignen müssen.

Im dreitägigen Fachkurs Sammelfraktionen im Juni/Juli 2016 werden die Mitarbeiter von kommunalen wie privaten Sammelstellen in den wichtigsten betrieblichen Aspekten geschult: Im Modul Abfälle und Wertstoffe werden die Sammelfraktionen hinsichtlich Materialwissen, optimale Verwertung, Preise und Recycling-Organisationen behandelt. Im Modul Administration und Sicherheit im Tagesgeschäft wird der Best-Practice für die administrativen Abläufe diskutiert, zudem schulen wir die Mitarbeiter im kompetenten und freundlichen Umgang mit den Kunden und deren häufigsten Fragen. Abgerundet wird der Fachkurs am dritten Tag mit einem Betriebsrundgang durch eine innovative Sammelstelle, wo der Fokus auf die Verwertung und die Stoffflusserfassung gelegt wird und in der Gruppe gute Beispiele diskutiert werden.

Das Kursangebot umfasst weiter einen 12-tägigen Diplomkurs für (angehende) Leiterinnen von privaten und kommunalen Sammelstellen, welcher Ende April startet und noch freie Plätze hat; sowie einen 2-tägigen Grundlagenkurs Abfallbewirtschaftung im September 2016 für Abfallverantwortliche von Städten und Gemeinden. Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.abfallkurse.ch

Standpunkt: Workshop Altpapierrecycling & die Dampflok Renergia

2016 sind zwei Workshops zum Thema Altpapierrecycling & Abfall als Energielieferant geplant. Zwei Besichtigungen – Perlen Papier und Renergia – sowie Referate und Antworten auf Ihre Fragen erwarten Sie. Melden Sie sich heute noch für diesen spannenden Workshop an!

Thema:

  • Herausforderungen und Trends aus Sicht Perlen Papier
  • Altpapier-Qualität im Produktionsprozess
  • Rolle der Gemeinden in der Stoffstrom-Transparenz
  • Exklusive Besichtigung der Produktionsanlage für Papier und der Renergia Zentralschweiz AG

Ort und Zeit (wird an zwei Daten angeboten):
23. Mai 2016
29. August 2016

jeweils 09h00 bis 16h30
in Perlen Papier AG in Perlen LU

Weitere Details folgen.

zur Anmeldung

Schwarzes Brett: Tipps und Hinweise für private Recycler & Gemeinden

Gerne teilen wir Ihnen auf dem Schwarzen Brett diesmal mit, dass es wieder möglich ist, kostenlos Plakate von unserer Dachkampagne zu bestellen! Machen auch Sie mit und hängen Sie die Plakate in Ihrer Gemeinde, Schule oder Sporthalle auf.

Plakatbestellung "Alle machen mit"

Bestellen Sie kostenlose Plakate aus der Kampagne "Alle machen mit!". Die Sujets eignen sich hervorragend für Schulhöfe, Schul- und Klassenzimmer, Gemeindegebäuden, Ausstellungsräume, Spielplätzen und etlichen weiteren Orte. 

Die Plakate sind für die Sensibilisierung der Schweizer Bevölkerung bestimmt und werden nur innerhalb der Schweiz kostenlos versandt.

Hier gehts zum Bestellformular

Swiss Recycling

Swiss  Recycling  steht  für  hohe  Qualität,  Transparenz  und  nachhaltige Entwicklung auf allen Recycling-Stufen – von der Separatsammlung über die Logistik hin zur Verwertung und dem Einsatz des Sekundärmaterials. Die Mitglieder verpflichten sich, die in der  Swiss  Recycling  Charta  definierten  Standards  umzusetzen:  Dies  sind  insbesondere Transparenz  im  Stoff-  und  Finanzfluss,  optimierte  Rücknahme  sowie  nachhaltige Entwicklung.

Swiss  Recycling  sensibilisiert  durch  Kommunikationsarbeit  für  das  Separatsammeln  und das  Recycling.  Die  Wiederverwertung  schont Ressourcen,  spart  Energie,  reduziert Treibhausgasemissionen und schafft Sekundär-Rohstoffe. Entscheidende Grundlage dafür ist die richtige Separatsammlung.

Swiss Recycling unterstützt den Erfahrungsaustauschunter den Mitgliedern / Partnern und die  Realisierung  von  Synergien.  Als  eigenständige  Non-Profit-Organisation  ist  Swiss Recycling kompetente Ansprechpartnerin in allen Fragen zum Thema Separatsammlung und Recycling.

Swiss Recycling - Damit Recycling Rund läuft.

Dem Verein Swiss Recycling können alle Recycling-Organisationen angehören, die gesamtschweizerisch in der Separatsammlung tätig sind. Derzeitige Mitglieder sind folgende Organisationen:

•    FERRO Recycling (Konservendosen und Stahlblech)
•    IGORA-Genossenschaft (Aluminiumverpackungen)
•    INOBAT (Batterien)
•    PET-Recycling Schweiz (PET-Getränkeflaschen)
•    Perlen Papier (Papier)
•    Stiftung SENS (elektrische und elektronische Haushaltklein- und Haushaltgrossgeräte)
•    Stiftung Licht Recycling Schweiz SLRS (Leuchtmittel und Leuchten)
•    SWICO Recycling (Büro-, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation)
•    Tell-Tex (Textilien und Schuhe) 
•    TEXAID Textilverwertungs-AG (Textilien und Schuhe)
•    VetroSwiss (Verpackungsglas)

Swiss Recycling
Obstgartenstrasse 28
8006 Zürich

Tel. +41 (0)44 342 20 00

info(at)swissrecycling.ch
www.swissrecycling.ch