Workshops

Swiss Recycling bietet zusammen mit dem Schweizerischen Verband Kommunale Infrastruktur Gemeindemitarbeitern anwendungsorientierte Workshops zu spezifischen Themen rund um die optimierte Separatsammlung an. An den Workshops werden jeweils verschiedene Themen praxisorientiert diskutiert und vertieft. Dabei sind Besichtigungen und Praxis-Beispiele ein wesentlicher Bestandteil.

Workshops 2019

Digitalisierung in der Recyclingbranche

Thema:

    • Sortiertechnologie
    • evt. Blockchain
    • Exklusive Besichtigung der neusten Zen-Robotics Sortieranlage in Zürich

    Im Workshop wird der neuste Wissensstand der Digitalisierung mit Schwerpunkt Sortiertechnologie dargelegt. Die Teilnehmenden werden für die verschiedenen Nutzungsfelder der Digitalisierung sensibilisiert und können von den praktischen Erfahrungen und Beispielen der Referenten profitieren. Zur Veranschaulichung besichtigen wir die neue Zen-Robotics Sortieranlage bei der Debag Zürich. Hier geht’s zur Anmeldung.

    Programm

    Zeit

    Thema / Inhalt

    ab 11:45

    Eintreffen der Teilnehmende

    12:15

    Mittagessen

    13.30

    Begrüssung und Einführung

    13:40

    evt. Einführung und Anwendungsfelder Blockchain

    14:00

    Digitalisierung als Mehrnutzen für Recycling

    14:20

    Robotics in der Logistik / Sortierung: Nutzen konkret

    14:45

    Diskussion mit Experten

    15:15

    Pause

    15:45

    Besichtigung Zen-Robotics Sortieranalage

    16:30

    Fragen und Fazit

    ab 16:45

    Abschluss und Rückreise


    Ort und Datum:

    • 19.09.2019 von 11h45 bis 16h15
    • Technopark, Zürich Hardbrücke (Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich)

    Kosten:

    • CHF 195 für Mitglieder der Organisation Kommunale Infrastruktur und/oder Swiss Recycling
    • CHF 245 für Nicht-Mitglieder

    Anmeldung

    Hier geht's zur Anmeldung

    Fehlwürfe

    Thema:

      • Problematik der Fehlwürfe
      • Aktuelles Wissen aus erster Hand für Massnahmen in der eigenen Organisation
      • Best Practice mit Handlungsoptionen aus verschiedenen Sichtweisen und Fraktionen (Pilotprojekt Winterthur mit Scanner, Initiative stop-plastic.ch, SBB-Trennsystem, PET-Recycling Schweiz)
      • Psychologie der Fehlwürfe
      • Besichtigung Grüngut-Fahrzeug mit Scanner inkl. Auswertungs- und Kommunikationstool zu Fehlwürfen

      Zeit

      Thema / Inhalt

      Wer

      Ab 08.45

      Begrüssungskaffee

      Alle

      09.15

      Beginn Workshop: Übersicht Problematik Fehlwürfe, Psychologie

       

      09:45

      Praxisbeispiel 1: PET Recycling Schweiz (Kunststoff, Sicht Systembetreiber)

      PRS

      10:15

      Pause

      Alle

      10:45

      Praxisbeispiel 2: SBB (diverse Fraktionen, aus Sicht Private)

      Fricker, SBB

      11:15

      Synthese

      Alle

      11:45

      Mittagessen

      Alle

      13.00

      Praxisbeispiel 3: Kampagne gegen Plastik im Grüngut (stop-plastic.ch) (Grüngut, Fokus Kommunikation)

      Trachsel, KEWU

      13:30

      Praxisbeispiel 4: Gemeinde Winterthur (Grüngut, Fokus Technologie) inkl. Besichtigung Grüngut-Fahrzeug mit Scanner

      Utiger, Biomasse Suisse

      Heiniger, Contena Ochsner

      Bachofner, Stadt Winterthur

      14.30

      Pause

      Alle

      15:00

      Handlungs-Optionen: Gruppenarbeit

      Vorstellung und Diskussion Resultate

      Konkrete Umsetzung in eigener Organisation

       

      16:00

      Apéro

      Alle

       

       

        Ort und Datum:

        • 31.10.2019 von 09h15 bis 16h15
        • Stadt Winterthur, Tiefbauamt, Pionierstrasse 7, Winterthur

        Kosten:

        • CHF 195 für Mitglieder der Organisation Kommunale Infrastruktur und/oder Swiss Recycling
        • CHF 245 für Nicht-Mitglieder

        Allgemeine Infos

        Die Workshops dauern einen Tag. Der erste Teil findet im Schulungsraum statt, wo den Teilnehmern neuste Fakten, Kennzahlen und relevantes Wissen vermittelt und im Plenum besprochen werden. Im Anschluss wird ein passendes Beispiel vor Ort besichtigt, wo das Gelernte veranschaulicht und konkretisiert wird.

        Ziel der Workshops ist ein anwendungsorientiertes Lernen anhand des neusten Wissenstandes sowie die Diskussion von Erfahrungen und Beispielen. Die abgegebenen Themen-Dossiers erhalten eine nützliche Grundlage und hilfreiche Tipps für die eigene Umsetzung.

        Damit ein konstruktiver Austausch untereinander möglich wird, ist die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt. 

        Zielgruppe: 

        • Gemeindemitarbeiter, die in der Separatsammlung tätig sind (Sammelstelle, Behörde)
        • Private Entsorger, die eine Sammelstelle betreiben

        Kosten:

        • CHF 195 für Mitglieder der Organisation Kommunale Infrastruktur und/oder Swiss Recycling
        • CHF 245 für Nicht-Mitglieder

        Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Abmeldungen bis 5 Werktage vor der Durchführung wird ein Unkostenbeitrag von CHF 50 verrechnet. Bei späteren Abmeldungen wird der volle Teilnahmebetrag verrechnet. Bei Verhinderung kann eine Ersatzperson teilnehmen.

        Das Themen-Dossier und die Verpflegung sind im Preis inbegriffen. Auf Wunsch holen wir Sie gerne beim nächstgelegenen Bahnhof ab.

        Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.