Diplomkurs Leitung Abfall und Recycling

Der 12-tägige Diplomkurs Leitung Abfall und Recycling bildet (angehende) LeiterInnen von Sammelstellen in sechs sehr spezifischen, praxisorientierten Modulen aus und bereitet sie für die bevorstehenden Aufgaben vor. Die umfassende Weiterbildung kann mit einem Diplom abgeschlossen werden.

Alle Informationen kompakt als pdf herunterladen.

Zielgruppe

Der Diplomkurs Leitung Abfall und Recycling spricht zwei Zielgruppen an: Personen der kommunalen wie betrieblichen Ebene. Durch die Integration der beiden Sichtweisen kann ein Verständnis für den Umgang mit der gegenüberliegenden Seite gewonnen werden. Der Inhalt des Kurses ist zudem für weitere Zielgruppen wie z. B. Teamleiter von Facility Betrieben wertvoll.

Betriebsebene:
Die Ausbildung eignet sich vor allem zur Aus- bzw. Weiterbildung von Mitarbeitern, welche für das mittlere und obere Kader vorgesehen sind, und das nötige (Hintergrund-)Wissen noch nicht besitzen. Zudem richtet sich das Angebot an Kadermitarbeiter von Betrieben innerhalb der Recyclingindustrie, welche ihr Wissen wieder auffrischen möchten.

Verantwortliche von
•    Sammelstellen (privat und kommunal)
•    Werkhöfen
•    Entsorgungsbetrieben
•    Recyclingbetrieben

Kommunale Ebene:
Auf kommunaler Ebene richtet sich der Diplomkurs an die Entsorgungsverantwortlichen innerhalb der Gemeinden und Kantone. Die Teilnehmer setzen sich in ihrem täglichen Geschäft mit der kommunalen Abfallinfrastruktur auseinander und suchen nach Möglichkeiten zu deren Optimierung.

•    Umweltverantwortliche
•    Politikverantwortliche
von Gemeinden und Kantonen

Weitere Zielgruppen:
Der Kurs eignet sich auch für Personen, die nicht in Entsorgungs- oder Recyclingbetrieben arbeiten, durch ihre Funktion als Teamleiter innerhalb der Unternehmung jedoch mit der Abfallentsorgung beauftragt sind und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten.

Teamleiter von
•    Hauswartungsbetrieben
•    Schulhäusern
•    Abfallverantwortlichen in Mittel-/Grossbetrieben

Aufbau & Modulinhalte

Den Aufbau des Kurses wie auch die Inhalte der sechs Module finden Sie in diesem PDF.

Die Module können zu je CHF 980 auch einzeln gebucht werden (Module 1 & 2 können nur gemeinsam gebucht werden):

Modul 1 Abfallbewirtschaftung und Wertstoffe              10. April 2018

Modul 2 Kommunikation und Wertstoffhandel               11./24./25. April 2018

Modul 3 Erfolgsfaktoren im Recyclingmanagement      15./16. Mai 2018

Modul 4 Sicherheit                                                         26./27. Juni 2018

Modul 5 Prozesse und Kennzahlen                               21./22. August 2018

Modul 6 Personalplanung und Führung                        18./19. September 2018

Hier können Sie sich für die einzelnen Module anmelden.

Dauer & Ort

Kursdauer

Der Kurs wird einmal jährlich durchgeführt und dauert von April bis September. Die Unterrichtstage sind ganztägig, jeweils am Dienstag und Mittwoch.

** Die Durchführungsdaten 2018 sind bekannt **

Di, 10.04.2018     Di, 24.04.2018    Di, 15.05.2018    Di, 26.06.2018     Di, 21.08.2018    Di, 18.09.2018
Mi, 11.04.2018    Mi, 25.04.2018    Mi, 16.05.2018    Mi, 27.06.2018    Mi, 22.08.2018    Mi, 19.09.2018

Durchführungsort

Die Veranstaltung wird in den modernen Räumlichkeiten des WERZ in Zug durchgeführt (Grafenauweg 4, 6304 Zug). Das WERZ befindet sich zwei Gehminuten vom Bahnhof Zug entfernt. Die Betriebsbesichtigungen finden auf Sammelstellen in der Umgebung statt.

Diplom / Prüfung

Der Kurs kann mit einem Diplom abgeschlossen werden, welches durch die Trägerschaft des Kurses verliehen wird. Die Prüfung umfasst den Inhalt sämtlicher Module und kostet CHF 680.-. Sie wird nach Rücksprache mit den Teilnehmern voraussichtlich im Oktober 2018 durchgeführt. Voraussetzung zur Zulassung zur Prüfung ist der Besuch von mindestens 60 % der Module.

Anmeldung

Die Anmeldefrist zur Prüfung dauert bis eine Woche nach dem letzten Modul (26.09.2018).

Zur Anmeldung

Anmeldebedingungen

Abmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist bleiben ohne Kostenfolge. Abmeldungen nach der Anmeldefrist und bis zur Prüfung werden mit 50% der Gebühr verrechnet. Bei Nicht-Erscheinen ist die Prüfungsgebühr geschuldet. Anpassungen an Prüfungstermine und -ort bleiben vorenthalten.

Kosten

Der Preis für den 12-tägigen Kurs beträgt CHF 5‘850.- inkl. Kursunterlagen und Zwischenverpflegung sowie eine allfällige Prüfungsgebühr (CHF 680.-). Das Mittagessen ist Sache der Teilnehmer, rund um den Bahnhof Zug gibt es zahlreiche Optionen.

Die zweitägigen Module sind auch zu einem Preis von je CHF 980 inkl. Kursunterlagen und Zwischenverpflegung einzeln buchbar. (Die Module 1 und 2 sind nur gemeinsam buchbar.)

Anmeldung

Anmeldebedingungen

Die Anmeldefrist läuft bis am 28. März 2018. Abmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist bleiben ohne Kostenfolge. Abmeldungen nach der Anmeldefrist und bis zum Kursstart werden mit 50 % der Gebühr verrechnet. Spätere Abmeldungen, bzw. Kursausstiege werden nicht rückerstattet.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei weniger als acht Anmeldungen behält sich der Kursveranstalter vor, den Kurs nicht durchzuführen und die einbezahlten Beträge zurück zu erstatten. Entscheidungsgrundlage bildet die Anzahl Anmeldungen am 28. März 2018.

Anpassungen an Kurstermine und Durchführungsorte bleiben vorenthalten. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Zur Anmeldung