Diplomkurs Leitung Abfall und Recycling

Nach 2016, 2017, 2018, 2019 und 2021 freuen wir uns den Diplomkurs 2022 zum 6. mal durchzuführen.

Im praxisorientierten Diplomkurs erhalten Leiter und Leiterinnen von Sammelstellen, Recycling- oder auch Hauswartsbetrieben das nötige Fachwissen für ihre bevorstehenden Aufgaben. Von der optimalen Wertstofflenkung über eine zeitgemässe Kommunikation bis hin zur Betriebs- und Mitarbeitersicherheit werden dabei alle relevanten Themenbereiche umfassend behandelt.

Die 12-tägige Weiterbildung ist in sechs spezifische Module mit hohem Praxisbezug gegliedert und kann mit einem Diplom abgeschlossen werden.

Alle Informationen kompakt als pdf herunterladen.

Zielgruppe

  • Verantwortliche von kommunalen und privaten Sammelstellen oder Werkhöfen
  • Verantwortliche von Recycling- und Entsorgungsbetrieben
  • Abfall- oder Umweltverantwortliche von Gemeinden / Mittel- und Grossbetrieben
  • Teamleiter im Facility Management (Schulhäuser, Betriebe etc.)

Durch die Integration von beiden Sichtweisen ist der Kurs sowohl für Personen aus betrieblichen, als auch kommunalen Ebenen sehr gut geeignet und ermöglicht ein Verständnis für den Umgang mit der gegenüberliegenden Seite.

Betriebsebene:

Die Ausbildung eignet sich vor allem zur Aus- bzw. Weiterbildung von Mitarbeitern, welche für das mittlere und obere Kader vorgesehen sind und das nötige (Hintergrund-)Wissen noch nicht besitzen. Zudem richtet sich das Angebot an Kadermitarbeiter von Betrieben innerhalb der Recyclingindustrie, welche ihr Wissen wiederauffrischen möchten.

Kommunale Ebene:

Auf kommunaler Ebene richtet sich der Diplomkurs an die Entsorgungsverantwortlichen innerhalb der Gemeinden und Kantone. Die Teilnehmer setzen sich in ihrem täglichen Geschäft mit der kommunalen Abfallinfrastruktur auseinander und suchen nach Möglichkeiten zu deren Optimierung.

Branchenfremde Betriebe:

Der Kurs eignet sich auch für Personen, die nicht in Entsorgungs- oder Recyclingbetrieben arbeiten, durch ihre Funktion als Teamleiter innerhalb der Unternehmung jedoch mit der Abfallentsorgung beauftragt sind und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten.

Aufbau & Modulinhalte

Die Weiterbildung dauert insgesamt 12 Tage und besteht aus sechs praxisorientierten Modulen, welche an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen pro Monat stattfinden. Die Module sind spezifisch auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Sammelstellenleitung zugeschnitten und unterscheiden sich dadurch von allgemeinen Manage­mentkursen oder sonstigen Weiterbildungsangeboten. Mittels mehrerer Betriebsbesichtigungen wird das Gelernte anschliessend praktisch angewandt.

Den Aufbau des Kurses wie auch die Inhalte der sechs Module finden Sie in diesem PDF.

Die Module können zu je CHF 980 auch einzeln gebucht werden (Module 1 & 2 können nur gemeinsam gebucht werden):

Modul 1 Abfallbewirtschaftung und Wertstoffe:            
12.01.2022

Modul 2 Kommunikation und Wertstoffhandel:            
13.01.2022, 01.02.2022, 02.02.2022

Modul 3 Erfolgsfaktoren im Recyclingmanagement:
22.02.2022, 23.02.2022

Modul 4 Sicherheit:
15.03.2022, 16.03.2022                                       

Modul 5 Prozesse und Kennzahlen:
05.04.2022, 06.04.2022            

Modul 6 Personalplanung und Führung:
03.05.2022, 04.05.2022

Hier können Sie sich für die einzelnen Module anmelden.

Referenten

Dauer & Ort

Kursdauer

Der Kurs wird einmal jährlich durchgeführt. Die Unterrichtstage sind ganztägig, jeweils am Dienstag und Mittwoch (Ausnahme Modul 1: Mittwoch & Freitag).

2021

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Modul 5

Modul 6

Mi, 02. Juni

Fr, 04. Juni

Di, 29. Juni

Di, 13. Juli

Di, 24. Aug.

Di, 07. Sept.

 

Di, 15. Juni

Mi, 30. Juni

Mi, 14. Juli

Mi, 25. Aug.

Mi, 08. Sept.

 

Mi, 16. Juni

 

 

 

 

2022

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Modul 5

Modul 6

Mi, 12. Jan.

Do, 13. Jan.

Di, 22. Feb.

Di, 15. März

Di, 5. April

Di, 3. Mai

 

Di, 1. Feb.

Mi, 2. Feb.

Mi, 23. Feb.

 

Mi, 16. März

 

Mi, 6. April

 

Mi, 4. Mai

Durchführungsort

Die Veranstaltungen werden in den modernen Räumlichkeiten des GIBZ oder der Migros Klubschule in der Stadt Zug durchgeführt. Beide sind wenige Gehminuten vom Bahnhof Zug entfernt. Die Betriebsbesichtigung findet auf einer Sammelstelle in der Umgebung statt.

Informationen zur Durchführung unter aktuellen COVID-19-Vorschriften

Der Bundesrat hat am 14. April entschieden, dass Präsenzunterricht im
Bildungsbereich ab Montag, den 19. April wieder möglich ist. Es gilt eine
Kapazitätsbegrenzung auf 1/3 der Räumlichkeit und eine Beschränkung von 50 Personen. Ebenso gilt eine Maskenpflicht und der erforderliche Abstand muss eingehalten werden.

Der Bund will mit einer Ausweitung seiner Teststrategie die Prävention und Früherkennung von Corona-Ausbrüchen verbessern. Aus diesem Grund möchten wir Sie sehr bitten, sich vor entsprechenden Unterrichtstagen selbst zu testen (kostenlos vom Bund zur Verfügung gestellter Schnelltest), und nur mit einem negativen Ergebnis zum Kurs zu erscheinen. Die Referenten sind angewiesen, dasselbe zu tun.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Schutzkonzept.

Diplom / Prüfung

Der Kurs kann mit einem Diplom abgeschlossen werden, welches durch die Trägerschaft des Kurses verliehen wird. Die Prüfung umfasst den Inhalt sämtlicher Module und kostet CHF 680.- exkl. MwSt. Sie wird nach Rücksprache mit den Teilnehmern voraussichtlich im September 2021 (Juni 2022 für die nächste Durchführung) durchgeführt. Zur Prüfung zugelassen sind alle Teilnehmenden, die mindestens 60 % der Module besucht haben.

Zur Anmeldung

Kosten

Der Preis für den 12-tägigen Kurs beträgt CHF 5‘850.- inkl. Kursunterlagen und Zwischenverpflegung, zzgl. MwSt. sowie eine allfällige Prüfungsgebühr (CHF 680.-). Das Mittagessen ist Sache der Teilnehmer, rund um den Bahnhof gibt es zahlreiche Optionen.

Anmeldung

Anmeldebedingungen

Die Anmeldefrist läuft bis am 7. Dezember 2021.

Abmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist bleiben ohne Kostenfolge. Abmeldungen nach der Anmeldefrist und bis zum Kursstart werden mit 50 % der Gebühr verrechnet. Spätere Abmeldungen, bzw. Kursausstiege werden nicht rückerstattet.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei weniger als acht Anmeldungen behält sich der Kursveranstalter vor, den Kurs nicht durchzuführen und die einbezahlten Beträge zurück zu erstatten. Entscheidungs­grundlage bildet die Anzahl Anmeldungen bei der Anmeldefrist. Anpassungen an Kurstermine und Durchführungsorte bleiben vorenthalten. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Zur Anmeldung

Es gilt die Datenschutzerklärung.

Beratung

Falls Sie eine telefonische oder persönliche Beratung mit einem der Organisatoren oder Dozenten des Kurses wünschen, melden Sie sich direkt bei

Chris Ruegg, Swiss Recycling // 044 342 20 00

Claudia Heidemann, WERZ // 055 222 41 71