Korken

Kork ist ein elastisches, kaum brennbares Naturprodukt mit abdichtender Eigenschaft. Bereits die alten Ägypter und später die Römer und Griechen machten von den guten Eigenschaften des Korks Gebrauch. Gewonnen wird er aus der Rinde der Korkeiche.

Separatsammlung

Gesammelt werden:    

  • Korkenzapfen (Naturkorken)

Nicht in diese Fraktion gehören:  

  • Kunststoffkorken
  • Metallverschlüsse

Wo gesammelt wird

Diverse Gemeindesammelstellen nehmen Korkzapfen zurück. Ob das bei Ihnen der Fall ist, können Sie bei Ihrer Gemeinde anfragen. Alternativ finden Sie mit Hilfe der Recycling Map die nächst gelegene Sammelstelle, die Kork zurücknimmt.

Konsumenten können ihre Korken auch per Post ans Fachhaus Dübendorf oder die Stiftung SILEA in Thun schicken oder dort persönlich vorbei bringen.

Vorteile des Recyclings

Der Kork wird zu Korkschroten vermahlen, dieser findet seinen Einsatz vermehrt in der Baubranche als Isolationsmaterial. Ein Teil des Schrotes dient auch zur Herstellung von Presskork, der in industriellen Bereichen wiederverwendet wird.