Die Westschweizer Recyclingbranche traf sich in Lausanne

1      21.06.2022

Fachbeiträge   ––   Veranstaltungen   ––   Recycling   ––   Wertstoffe und Separatsammlung   ––   Firmen   ––   Gemeinden & Sammelstellen

Am 14. Juni 2022 fand das vierte Forum romand in Lausanne statt: Mehr als 80 Personen waren vor Ort dabei und verfolgten die Referate von Fachexpert*innen rund um Innovationen und Neuheiten im Bereich Recycling, Separatsammlung und Kreislaufwirtschaft.

Nach einer kurzen Einführung von Jasmine Voide, Westschweiz-Verantwortliche bei Swiss Recycling, nahm Geschäftsführer Patrik Geisselhardt die 80 Besucher*innen und Besucher des vierten Forum romand mit auf eine Zeitreise.

Denn fast genau vor 30 Jahren wurde Swiss Recycling, die Dachorganisation der Schweizer Recyclingsysteme, ins Leben gerufen. Von Anfang an mit einem klaren Ziel: Als Kompetenzzentrum für hohe Qualität, Transparenz und nachhaltige Entwicklung auf allen Recycling-Stufen stehen und die Bevölkerung für die Themen Recycling und Separatsammlung zu sensibilisieren.

Mit der Zeit hat sich das Tätigkeitsfeld von Swiss Recycling immer weiterentwickelt und beinhaltet auch Projekte im zukunftsgerichteten Bereich Kreislaufwirtschaft, um nicht nur Recycling, sondern den gesamten Lebenszyklus z.B. einer Verpackung zu bearbeiten.

Weltneuheit im Recycling
Wie sich die Recyclingbranche in den letzten 30 Jahren weiterentwickelt hat, zeigte David Wampfler, E-Waste-Manager bei Thévenaz-Leduc S.A., eindrücklich in seiner Präsentation über integriertes Recycling von quecksilberhaltigen Leuchtmitteln und Flachbildschirmen. Dabei soll das Zerbrechen und somit Austreten von gesundheitsschädigendem Quecksilber verhindert und die Sortierung bzw. Verarbeitung verbessert werden.  

David Wampfler erklärte das Prinzip wie folgt: «Grob vereinfacht besteht der erste Teil der Anlage aus einem Shredder in einer Unterdruckkammer. Das Material wird zerkleinert und gesiebt, danach die statische Ladung neutralisiert, so dass das Quecksilber abgesaugt und unter anderem durch einen Aktivkohlefilter und einen Hepafilter geführt und gesammelt werden kann.»

Eindrücke vom Forum romand 2022

Kreislaufschliessung durch Schweizer Recyclingsysteme

Der Hauptfokus lag auf den Schweizer Recyclingsystemen PET-Recycling Schweiz, SENS eRecycling, VetroSwiss und INOBAT, welche Einblick in aktuelle Entwicklungen gaben. PRS konnte nicht nur das Sammelsystem für PET-Getränkeflaschen in der Schweiz weiter ausbauen, sondern auch erreichen, dass mehr als 50% der Schweizer PET-Getränkeflaschen aus R-PET besteht.

Bei SENS wurde mit dem Projekt Electro Bag ein erster Schritt in Richtung Wiederverwendung gemacht. Elektrogeräte, die noch verwendet werden können, wird ein zweites Leben geschenkt, in dem sie mit dem Bag zurück in den Kreislauf gegeben werden. Inobat und VetroSwiss stellten nochmals klar, warum eine Separatsammlung gerade auch bei Batterien und Glas so wichtig ist.

Sammlung 2025: Schweizweites Sammelsystem für Kunststoffverpackungen und Getränkekarton

Sowohl während des offiziellen Teils am Morgen als auch beim Workshop-Teil am Nachmittag, der Partnern der Drehscheibe Kreislaufwirtschaft und Gemeinden vorbehalten war, wurde das aktuelle Projekt «Sammlung 2025» genauer beleuchtet.

Sammlung 2025 ist ein Projekt der Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz by Swiss Recycling. Dabei wird das Ziel verfolgt, ein konsumentenfreundliches und national koordiniertes Sammelsystem für Kunststoff-Verpackungen und Getränkekartons auf freiwilliger Basis zu schaffen, welches Synergien optimal nutzt und alle Akteure der Wertschöpfungskette miteinschliesst dank der Erweiterten Produzentenverantwortung (EPV).

So sollen ein hochwertiges Recycling ermöglicht und Trittbrettfahrer durch geeignete Rahmenbedingungen verhindert werden. Swiss Recycling arbeitet im Projektteam und mit den Partnern intensiv an der Umsetzung dieses gesteckten Ziels.

Die beleuchteten Themen und Innovationen führten nach den Referaten und bei einem gemütliche Apéro Riche zu viel Diskussionsstoff und die Teilnehmenden schätzten den direkten Austausch vor Ort.

Swiss Recycling freut sich bereits auf das nächste Forum romand im Jahr 2023. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.