Kunststoff

Kunststoffe werden in den verschiedensten Bereichen eingesetzt und sind eine sehr heterogene Stoffgruppe. Während PET-Getränkeflaschen und leere Plastikflaschen recyclelt werden können, ist das längst nicht bei allen Kunststoffprodukten und –verpackungen der Fall.

Was heute separat gesammelt werden kann und was nicht und weshalb, erklären wir Ihnen auf dieser Seite und auf unseren Faktenblättern zum Thema Kunststoff.

Die Kunststoffsymbole 1-7. Mehr zur Bedeutung in unserem Faktenblatt

Separatsammlung

Separat gesammelt werden:

Weitere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten.

Kunststoffsammelsäcke

Mittlerweile werden in verschiedenen Regionen der Schweiz Gemischt-Kunststoffsammelsäcke verkauft. Darin kann der Konsument zusätzliche Kunststoffverpackungen sammeln. Der Bevölkerung wird vorgetragen, dass der Inhalt der Säcke recycelt wird.

Ein grosser Teil der zusätzlichen Sammelmengen wird thermisch verwertet und nicht recycelt, da die Gemischt-Sammlung die Qualität reduziert und ein erheblicher Anteil gar nicht rezyklierbar ist.

In diesem Magazin-Spezial finden Sie alles Wissenswerte zum Thema.

Link zu Kunststoffsammelsäcken:

Mit Fokus auf die stoffliche Verwertung werden im Recycling-Sack nur Kunststoff-Flaschen und Getränkekartons gesammelt.

Ein aktueller Beitrag der Sendung Kassensturz zeigt die Problematik der Gemischtsammlungen von Kunststoff auf.

Vorteile des Recyclings

Gesammelter Kunststoff wird zu sogenanntem Regranulat verarbeitet und unter anderem für Kabelschutzrohre und –abdeckungen verwendet. Allerdings muss gerade beim Kunststoff darauf geachtet werden, dass der ökologische wie auch der ökonomische Nutzen vorhanden ist. Viele Verbundstoffe sind – wenn überhaupt – nur unter grossem Energieaufwand zu trennen. Können sie nicht getrennt werden, ist ein Recycling nicht sinnvoll.

Welche Kriterien eine Sammlung erfüllen muss, damit sie Sinn macht, lesen Sie in unserem Faktenblatt zur selektiven Separatsammlung. Zur Seite der Faktenblätter

Swiss Recycling ist bestrebt, die Bevölkerung transparent und kompetent über die Situation des Kunststoffrecyclings zu informieren und bemüht sich, eine einheitliche und flächendeckende Kunststoffseparatsammlung zu etablieren, wo sie ökologisch und ökonomisch Sinn macht.